Osteopathie

Die Kranio-Sakrale-Therapie ist eine sehr sanfte Therapie

und gehört in den Bereich der Osteopathie.

Bestandteil des Kranio-Sakralen Systems ist u. a. das Rückenmark,

die Hirnhaut-Verbindung vom Kopf (Cranium)

bis zum Kreuzbein (Sacrum).

 

W. C. Sutherland erkannte die Auswirkungen kranialer Störungen

auf den gesamten Körper.

Er entwickelte Techniken zur Mobilisierung z. B. des Schädels, der Wirbelsäule und des Kreuzdarmbeingelenkes (ISG) bzw. Beckens.

 

Behandlungsbeispiele

 

  • Ataxien
  • Unsymmetrien
  • Gelenkblockierungen
  • Schiefhaltung des Schweifes
  • Bewegungseinschränkung der Wirbelsäule
  • Störungen im Lymphabfluss und Hormonhaushalt
  • Kopfschlagen, Weben geben Hinweise auf kranio-sakrale Blockierungen

 

Was passiert bei der Behandlung?

 

  • Zirkulation der Gehirnflüssigkeit zwischen Gehirn und Rückenmark
  • Gewebeentspannung
  • Lösen von Gelenkblockierungen
  • Aufhebung der Bewegungseinschränkung